Pedelec und Treppensteigen.

Ralf Klagges muß häufig auf Messen vorführen, wie man mit einem Pedelec die Treppe hochfährt (sofern eine Treppe vorhanden ist).
Er zeigt es gerne, so wie er es (meist mit Gepäck) in vielen Bahnhöfen Deutschlands machen muss.
Auf der Münchner Messe war die Fotografin Angela Budde von ExtraEnergy so begeistert, dass sie es selbst gleich versucht hat. Es klappte sofort, auch wenn der Lenker etwas hoch war.

Programmierte Treppensteig Funktion

Dabei ist die Funktion des Treppensteigen eine sehr wichtige Funktion des Silent-Antriebes. Es wird dazu die Anfahrhilfe benutzt. Je nach Steilheit der Treppe kann man die Motorstufe 2 oder 3 anschalten.Die Grundlage für die Treppenfahrt ist auch hier die Traktionskontrolle, sie verhindert das durchdrehen des Vorderrades.

Es geht auch mit Gepäck. Dann braucht man aber fast immer die Motorstufe 3. Bei Gepäckmitnahme muß auf das Gleichgewicht des Rades geachtet werden. Ist nur hinten Gepäck ist es nicht möglich eine Treppe hoch zu fahren, dann ist das Rad zu Hecklastig. Ein Teil des Gepäcks sollte vorne, am besten am Low Rider, sein.

Wenn die Stufen sehr glatt, feucht und matschig sind, ist es zumeist besser das Gepäck vom Fahrrad zu lösen.

Es erfordert keine besondere Kunst die Treppen mit der Anfahrhilfe hoch zu fahren. Einfach mal testen. Bei der Bundesbahn wartet man am besten einen Moment bis die Treppe nicht mehr von zuviel Fahrgästen benutzt wird.

Fotos: Angela Budde

Schiebehilfe und Traktionskontrolle erlauben einfaches Treppensteigen