Vorteile des Frontantriebs

Auf Messen, aber auch in Mails werden wir häufig gefragt, wieso Utopia noch Frontmotoren verwendet?

Unsere Antwort: Bei Utopia mit seinen elastischen, langen Stahlrahmen ist der Frontmotor optimal. Zu Federgabeln und MTB Fahrstil passt er nicht. Ein Rad mit Mittelmotor wird bei eher aufrechter Sitzhaltung hecklastig.
Ein Utopia Rad mit Frontmotor fährt ruhiger, das Gewicht ist vorne und hinten gut verteilt. Auf Ihrem Utopia Pedelec fahren Sie wie gewohnt, es geht mit Antrieb herrlich leicht.

Wenn vorne der Motor und hinten die Akkus eingebaut sind, dann bleibt das Fahrrad im Gleichgewicht und Sie können weiterhin ganz wie gewohnt radfahren.
Wichtig ist auch: Die Schaltung ist unabhängig vom Antrieb, der Motor greift nicht über die Kette ein, sondern zieht das Rad von vorne wie beim Allradantrieb.

  • Die Motorleistung wirkt direkt auf die Strasse,
  • daher ist die Effektivität optimal.

Der Utopia Frontantrieb ist ein DirectDrive, kein Getriebemotor. Er läuft ähnlich leicht wie ein Nabendynamo, ist nur größer und schwerer aufgrund der höheren Leistung.
Kombiniert mit dem Sensor-Tretlager unterstützt er optimal die individuelle Leistung. Sie fahren wie bisher, es geht nur leichter.

  • Ein Frontmotor ist nur mit starrer Gabel sinnvoll.
  • Bei Federgabeln wird das Fahrverhalten unruhig.

Vergleich zum Mittelmotor
und zum Hinterradantrieb

Der Mittelmotor

Dieser Antrieb dominiert den E-Bike Markt, da er sich gut mit Federgabel sowie einem sportlichen Sitz- und Fahrverhalten kombinieren lässt.
Nachteile: Der Getriebemotor ist lauter, weniger effektiv und macht das Pedelec schwergängiger. Es fährt eher wie ein Mofa.

  • Motor und Fahrer benutzen den gleichen Antrieb.
  • Das dominiert die Fahrweise und Trittfrequenz des Fahrers.
  • Es führt schnell zum Verschleiß von Kette und Zahnrädern.
  • Bei aufrechtem Sitzen ist das Rad hecklastig.
  • Das Vorderrad wird kaum belastet.
  • Für Fahrer mit höherem Gewicht oder schwerem Reisegepäck kann dieser Antrieb problematisch werden.
  • Motor und Gertriebe werden bei hoher Belastung zu heiss.

Der Hinterradantrieb

Bei aufrechter oder nur leicht geneigter Sitzposition wird das Fahrrad hecklastig. Problematisch für Fahrer mit höherem Gewicht und/oder viel Gepäck, vor allem bergauf.

  • Geht nicht mit Nabenschaltung.
  • Vorteil: Läßt sich leicht nachrüsten.

Der Hinterradantrieb ist für Rennrad- und MTB- Sitzhaltung geeignet, nicht für aufrechtere Sitzhaltung und Reisegepäck.

Die Zukunftsperspektive

DirektDrive Motoren werden wegen ihrer hohen Effektivität immer dann gefragt sein, wenn die Räder dafür geeignet sind.

Beim Mittelmotor mit Getriebe wird sich die Geschichte vom Fahrrad mit Hilfsmotor wiederholen: Diese Fahrzeuge werden sich zum Motorrad hin entwickeln. Die S-Pedelecs mit Geschwindigkeiten von 45 - 62 km/h und das immer häufigere, ungesetzliche Tuning mit Dongel zeigen diesen Weg.

Zweiräder für diese Geschwindigkeiten sind keine Fahrräder mehr, wahrscheinlich haben sie auch bald einen neuen Namen.

Wichtiges:

Vorteile des DirektDrive Motor

• 90% Motor-Wirkungsgrad
Größere Reichweite
Höhere Motorleistung
Technik wie Nabendynamos

Wikepedia über DirektDrive

• Erhöhte Effizenz
Reduzierter Geräuschpegel

Längere Lebensdauer
Hohes Drehmoment
• bei niedrigen Drehzahlen

Erfolg mit Pedelec

Testsiege bei ExtraEnergy
höchste Leistung am Berg
Geeignet für Reiseräder
Fahrstil Programme
Große Reichweite
Für Kräftige und Große,
• Bis 200kg Gesamtgewicht

Service von Utopia

Ferwartung über Slim Karte
Diebstahlschutz mit GPS
Beratung und Hilfe per Mail
Ersatzteil Versorgung.

Utopia Upgrades

10 Jahre Update auf Pedelec.
Upgrades für Pedelecs.