Schaltung
für Touren- & Reiserad

Auswahlkriterien für eine Schaltung sind neben einfacher Bedienung und leichter Funktion der Übersetzungsbereich. 
Mithilfe der Schaltung sollte man bei Rückenwind noch beschleunigen und mit möglichst wenig Kraftaufwand auch den Berg hinauf fahren können.

Bei Utopia wählen Sie ...

... immer die Schaltung, die am besten zu Ihrem Fahrstil und Ihren Gewohnheiten passt. Es hängt (auch) von der richtigen Schaltung ab, ob Ihr Fahrrad all das bringt, was sie ihm abverlangen. Wir bieten verschiedene Schaltungen an für Menschen mit unterschiedlichen Kräften und für flaches, hügeliges oder bergiges Gelände.

Einsatzbereiche:

  • Citybike (Flachland)
  • Trekkingbike (Flach und Mittelgebirge)
  • Reiserad (Flach und/oder Gebirge)

Ein wichtiges Kriterium ist der Übersetzungsbereich beim Berggang. Eine Schaltung sollte es ermöglichen, dass man auch mit Gepäck in ruhiger sitzender Fahrweise gut über den Berg kommt.

Mit Vorurteilen aufräumen 

  • Eine Getriebenabe sei viel schwerer als eine 27/30-Gang Kettenschaltung. Die leichteste Nabenschaltung ist Rohloff, diese wiegt nur ca 200-400g mehr als eine Kettenschaltung. 
  • Nabenschaltungen gäbe es nur mit „Rücktritt“. Inzwischen ist es eher so, dass es kaum noch Nabenschaltungen mit Rücktritt gibt. Rücktritt Naben werden nur noch für Deutschland produziert. Der Markt schwindet.
  • Hinterräder von Nabenschaltungen wären schwierig auszubauen. Seit es das Utopia Rohloff-Ausfallende gibt, ist der Ein- und Ausbau so einfach wie bei der Kettenschaltung. 

Vorteile der Nabenschaltung

  • Eine Nabenschaltung im Hinterrad ermöglicht problemlose Bedienung, Zuverlässigkeit undgeringen Wartungsaufwand. 
  • Naben sind einfacher und schneller zu warten als eine Kettenschaltung: Bei der bleibt der gute Wirkungsgrad nur mit hohem Pflegeaufwand erhalten.
  • Das Schaltungsgetriebe ist gegen Wasser und Schmutz geschützt. 
  • Kette, Zahnkranz & Kettenblatt leben länger als bei Kettenschaltungen. 
  • Nur hier ist ein geschlossener Kettenschutz möglich. Er ermöglicht einen leichten Lauf für viele km.
  • Bei direkter Übersetzung ist der Wirkungsgrad gleich oder sogar noch etwas besser (Speedhub im 11. Gang) als bei Kettenschaltung. 
  • Alle Gänge sind direkt hintereinander und auch im Stand schaltbar. 
  • Die Bedienung ist denkbar einfach: Am Lenker ist ein Schaltgriff, mit dem Sie die Gänge (auch mehrere auf einmal) rastend schalten können. 
  • Um ein Herunterfallen der Kette zu verhindern, montiert Utopia im Kettenschutz vorne eine Kettenleitgabel.

Nachteile der Nabenschaltung

  • Die Nabenschaltung hat nicht das sportliche Flair der Kettenschaltung.
  • Der Wirkungsgrad des Antriebs ist etwas kleiner als bei einer gut gepflegten Kettenschaltung (92-98% gegenüber 96-99%). Die Unterschiede sind in der Praxis wenig zu spüren.
  • Nur Rohloff, NuVinvi und DualDrive bieten einen Übersetzungsbereich mit untersetzten Berggängen unter 2m Entfaltung. 

Vorteile der DualDrive 

  • Das Schalten geht schneller und mit weniger Aufwand als beim Kettenwechsler vorne. Die speziellen Dreigangnaben sind nicht mehr vergleichbar mit den alten Klassikern. 
  • Moderne Optik, zeitgemäße Technik, die Gänge schalten sich leicht und rasten sofort ein, auch im Stand.
  • Der 9-fach Zahnkranz sitzt auf der Achse der Nabe und wird von einem hochwertigen Schaltwerk per Rasterschaltung bedient.
  • 27 Gänge mit Bergauf-Untersetzung und Bergab-Schnellgang.
  • Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Nachteile

Mehr Wartungs- und Reinigungsaufwand. Kein geschlossener Kettenschutz möglich.