Vorteile des Kreuzrahmens

Die Eigenschaften der Kreuzrahmen passen perfekt zum Programm der Utopia Räder. Diese Technik ist eines der „Geheimnisse“, die hinter dem unvergleichlichen Fahrverhalten stecken.

  • Für Reise-, Trekking- oder Fitnessräder mit langem Rahmen bringt er eine deutlich höhere Seitensteifigkeit und Laufruhe, auch auf holprigen Strecken. 
  • Reiseräder, die mit aufrechter bis leicht geneigter Sitzhaltung gefahren werden, verkraften es besser, dass hier das Gewicht des Fahrers plus Gepäck nach hinten verlagert ist. Ein Diamantrahmen würde dabei instabil.
  • Räder mit tiefem Durchstieg und gekreuzten Rohren haben mehr Stabilität und gleichmäßigen Geradeauslauf als jeder andere „Damenrahmen“, das spürt man besonders bei höherem Tempo und mit Beladung. 
  • Besonders sinnvoll ist der Kreuzrahmen bei Rädern für Große und Schwere, denn da ist der normale Diamantrahmen hoffnungslos überfordert.

Die Kreuzrahmen von Kranich und Möwe, London und Roadster und Sprint sind die Voraussetzung unserer höchst belastbaren Fahrräder mit zulässigem Gesamtgewicht von 150kg bis 180kg.

Auch die SilberMöwe ist ein versteckter Kreuzrahmen. Das Sitzrohr geht durch das flach, ovale Oberrohr hindurch. Dies verstärkt die Seitensteifigkeit und ermöglicht das zulässige Gesamtgewicht von 160kg. Ideal für Radreisen mit Gepäck.

So fing es bei Utopia an

So fing es an: Ralf Klagges war fasziniert, als er bei holländischen Freunden 1969 zum ersten Mal auf einem Rad mit Kreuzrahmen saß. So angenehm, ruhig und sicher war er noch auf keinem anderen Rad gefahren - und er kannte viele. Daher fiel ihm auch später der Kreuzrahmen im Raleigh-Museum in Nottingham (1979) sofort auf. 

Höchst erstaunt und erfreut war er dann beim ersten Van Raam Besuch 1984, als Meister Kluver mit seinem grünen Locomotief „Super de Luxe“ (von 1946) über den Hof geradelt kam. Damit war eindeutig klar, wer zukünftig die Utopia Rahmen bauen würde. 

Die Selbstverständlichkeit, mit der Van Raam diese Rahmen seit 1905 herstellte und die Erfahrung von Meister Kluver, der 1938 bei Locomotief in die Lehre ging, als die „Einheits-Kreuzrahmen“ (Unisex würde man heute sagen) entwickelt wurden, waren optimale Voraussetzungen. 

Gemeinsam haben wir die erste moderne Version entwickelt und nannten sie „Kreuzmixte-Rahmen“. Es war ein großes Glück für Utopia, Tradition und Innovation hier vereint zu finden. 

Weltweit einzigartig

Die Technik des Kreuzrahmenbaues wurde seit 29 Jahren kontinuierlich weiterentwickelt. Dadurch können wir Ihnen heute äußerst belastbare, modern leichte und hochwertige Stahlrohrrahmen bieten. Diese Rahmen sind weltweit einzigartig. 

  • Die Rahmenrohre sind alle aus 25 CrMo4-Stahl mit hoher Biegefestigkeit und sehr dünnen Wandstärken.
  • Die Rahmen sind in vielen Rahmenhöhen lieferbar, wobei jede Rahmenhöhe andere Maße hat, um dem Benutzer ein Höchstmaß an Sitzkomfort und Fahrstabilität zu bieten.
  • Die Rahmen haben alle einen größeren Reifendurchlauf für Reifen bis zu 60mm bekommen.
  • Mit Roadster und Sprint, wurden in den letzten 10 Jahren ganz neue Kreuzrahmen entwickelt. Leichter und sportlicher, aber immer noch mit dem unvergleichlich angenehmen Fahrverhalten.
  • Alle Rahmen sind auf dem neuesten Stand mit 1 1/8“ Gabeln und Rohloff Ausfallenden.
  • Ein Teil der Kreuzrahmen ist gemufft, aber immer mehr wird mit WIG-Löten unter Schutzgas gebaut. Ein modernes Verfahren, das die Hallenluft sauber.