Diskussionsforum


Beitrag


... Spannachse Rohloff-Nabe -> Nabe ruinieren?      SpeedsterReiter  18.08.12   10:31:41
Hallo Udo,

das glaub' ich ja nun nicht, daß man damit die Nabe ruinieren kann.
Die Spannachse führt durch die Hohlachse der Nabe, alle Kräfte wirken primär auf die Spannachse, der resultierende Anpressdruck überträgt allerdings sich auf das "feststehende Nabenzentrum". Das letzteres durch diesen Druck (!) Schaden nehmen kann, bevor die nur 5mm dicke Spannachse an der schwächsten Stelle (Gewinde) reißt (Zugbelastung), kann ich mir nicht vorstellen; hast Du dazu Daten/Berichte/Hinweise?

Zu Deiner Eselsbrücke: ist sicher 'ne gute Idee; aber wie geschrieben: ich hab' schlicht gar nicht überlegt, sondern stumpfsinnig auf die Schnelle den nachzulesenden Wert am Drehmomentschlüssel eingestellt - 33Nm für einen Inbus 5mm - normalerweise leuchten da bei mir schon die Alarmlichter ...
33Nm sind z.B. für die Kurbelarmschraube richtig, das ist ja auch ein ganz anderes Kaliber

Hab' meine Speedster-Runde heute schon früh gedreht, die Hitze darf kommen (35° sind angesagt) :-)

Beste Grüße!



 

alle Beiträge zu diesem Thema:

Thema Absender Datum Uhrzeit
  Re:... Spannachse Rohloff-Nabe -> Nabe ruinieren?  Udo  18.08.12  23:12:57 
  ... Spannachse Rohloff-Nabe -> Nabe ruinieren?  SpeedsterReiter  18.08.12  10:31:41 
  Re:Re:Spannachse Rohloff-Nabe  Udo  17.08.12  08:30:33 
  Re:Spannachse Rohloff-Nabe  SpeedsterReiter  16.08.12  22:07:45 
  Re:Re:Spannachse Rohloff-Nabe  Ludwig  01.03.10  21:05:55 
  Re:Spannachse Rohloff-Nabe  inge Wiebe  01.03.10  15:07:46 
  Spannachse Rohloff-Nabe  Ludwig  28.02.10  16:40:37